Transfergesellschaft Remscheid, Wuppertal, Solingen

Was ist Transfer?

Transfergesellschaft

Die Möglichkeit der Transfergesellschaft ist eine ideale Lösung für Sie, wenn Sie von einer dauerhaften organisatorischen Veränderungen mit Personalreduzierungen betroffen sind.

Ablauf der TransfergesellschaftAblauf

Noch während der Zugehörigkeit zum Unternehmen und damit vor Ablauf der Kündigungsfrist wechseln von Arbeitslosigkeit bedrohte Mitarbeiter in eine sogenannte Transfergesellschaft - und damit in ein neues, auf längstens 12 Monate befristetes Arbeitsverhältnis. Meist wird ein dreiseitiger Vertrag geschlossen (Aufhebungsvertrag mit dem „alten Arbeitgeber und Abschluss des befristeten Vertrages mit der Transfergesellschaft).

Wir melden mit Absprache der betroffenen Arbeitnehmer und des betroffenen Unternehmens bei der zuständigen Agentur für Arbeit Transfer-Kurzarbeit an, damit für Sie das Transfer-Kurzarbeitergeld gezahlt werden kann.

 

Leistungen Transfergesellschaft

Was wir für Sie leisten

In der Transferzeit bereiten wir Sie erfolgreich auf eine neue Beschäftigung vor und unterstützen Sie bei der Suche eines passenden, zumutbaren Arbeitsverhältnisses.

 

 

 

Unser Leistungsangebot in der Transfergesellschaft:

  • Arbeitsvermittlung
  • individuelle Beratung, Coaching
  • Integrations-/Berufswegeplanung mit Zielfestlegung und Festlegung notwendiger Qualifizierungen.
  • Professionelle Unterstützung für die Bewerbung und Workshops zum Bewerbungstraining.
  • Schnupper-Praktika, Angebote zu Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen sowie Hilfe zur Existenzgründung.
  • Übernahme der Formalitäten für z.B. Anträge, Arbeitslosmeldung der Arbeitnehmer.
  • Wir helfen Ihnen bei der Bewältigung des „Kündigungsschocks“.

 

Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit

Auch führen wir regelmäßig die vorgesehenen Gespräche mit der Agentur für Arbeit über das Transfer- und Qualifizierungskonzept sowie über Vermittlungs- und Weiterbildungs-aktivitäten.

Nach den Vorschriften der Agentur für Arbeit müssen Sie vor Eintritt in die Transfergesellschaft an einem 2-tägigen Profiling (arbeitsmarktlich zweckmäßige Maßnahme zur Feststellung der Eingliederungsaussichten) teilnehmen.

Transferagentur

Um erst keine Arbeitslosigkeit eintreten zu lassen, bieten sich be­reits vor Ihrem Ende der individuellen Kündigungsfrist eine Reihe von Transfermaßnahmen im Rahmen einer Transferagentur an.

Im Unterschied zur Transfergesellschaft verbleiben Sie in Ihrem „alten Unternehmen“ und werden für Transfermaßnahmen von der Arbeit freigestellt, um Ihren Weg in die berufliche Zukunft sinnvoll vorzubereiten.

 

Wir leisten unterstützende Beratung für Sie in den Bereichen:

  • Potentialanalyse
  • Berufswegeplanung
  • Bewerbungshilfen (Bewerbungsstrategien, erstellen von Bewerbungsunterlagen, Training von Vorstellungsgesprächen)
  • Stellenakquisition
  • Infoveranstaltungen z.B. Jobbörsen
  • Kurzzeitqualifizierung z.B. PC-Training
  • Schnupper-Praktika

 

Aufgrund der verhältnismäßig geringen Verweildauer in der Transferagentur stehen die Vermittlungsaktivitäten im Vordergrund. Notwendige Qualifizierungsmaßnahmen erfolgen dann in der Transfergesellschaft.

Eine Verzahnung der Transferagentur mit einer anschließenden Transfergesellschaft ist möglich und sinnvoll und wird auch durch das Sozialgesetzbuch III gefördert.